Mobile Technologien

Motivation

Mit der allgegenwärtigen Durchdringung des Alltagslebens mit mobilen Endgeräten, insbesondere in Form von leistungsfähigen Smartphones und Tablet-Computern, eröffnen sich neue Anwendungsmöglichkeiten im Geschäftsumfeld. Unser vornehmliches Ziel ist die Unterstützung von Geschäftsprozessen mithilfe eines mobilen Endgerätes. Hierbei stellt sich eine Reihe von Fragen:

  • Wie sehen Benutzerschnittstellen, das passende „User Interface“, oder Interaktionsformen im Bereich mobiler Geschäftsprozesse aus?
  • Wie können in einer heterogenen Systemlandschaft plattformübergreifend Softwarelösungen etabliert werden?
  • Wie sehen geeignete Ansätze für Fragen der IT-Sicherheit und des Datenschutzes aus, insbesondere im Bereich des Schutzes der Privatsphäre?
  • Welche innovativen Lernspiele werden durch mobile Endgeräte ermöglicht, insbesondere in einer computergestützten Erweiterung der Wahrnehmung, der sogenannten „Augmented Reality”?

Speziell der Trend „Bring your own Device”, d.h. der Einsatz privater Geräte im Geschäftsumfeld, verleiht diesen Fragen eine zusätzliche Komplexität. 

Methoden und Technologien

Wir entwickeln neue Methoden, um die zuvor genannten Herausforderungen zu lösen. Diese erarbeiten wir in den folgenden Gebieten: 

Mobile UI & Tangible UI’s:
Entwicklung von Benutzerschnittstellen (UI) für den optimalen Einsatz mobiler Geschäftsprozesse. Dabei erhalten sowohl der Nutzerkontext als auch die Geräte- und Kommunikationslimitierungen (z.B. ein eingeschränktes Display oder sporadische Netzverbindung) eine besondere Berücksichtigung.

Plattformübergreifende Software-Entwicklungsprozesse für mobile Endgeräte: 

Entwicklung von Methoden zur Erstellung von Softwarelösungen für unterschiedliche Plattformen, welche möglichst geräteunabhängig eingesetzt werden können. Das erlaubt eine strukturierte Übernahme der vorhandenen Geschäftslogik aus bestehenden Desktop -basierten Anwendungen. 

IT-Sicherheit und Datenschutz: 
Der Fokus liegt hier auf der Absicherung mobiler Anwendungen, insbesondere im Hinblick auf eine vorhandene Ressourcenlimitierung der Hardware sowie der besonderen Exponiertheit mobiler Endgeräte.

Mobile AdHoc-Netze: 
Die Erschließung neuer Kommunikationsprotokolle und Anwendungen für mobile AdHoc-Netze ohne Infrastruktur (beispielsweise zur direkten Kommunikation zwischen Autos oder in Katastrophenszenarien).

Anwendungen:

Die oben genannten Methoden können Ihren Einsatz auf den folgenden Anwendungsgebieten finden: 

  • Smart Metering
  • Home Automation
  • Ambient Assistent Living
  • Car-To-X Communication
  • Serious Games (Lernspiele in einer erweiterten Realität)

Serviceangebote

Folgende Services gehören zu unserem Angebot für die Forschung und Entwicklung im Bereich Mobiler Technologien: 

Forschungskooperationen: 
Unsere Arbeit bildet die Grundlage für Forschungskooperationen zwischen Wissenschaft und Industrie in Form von gemeinsamen Drittmittelprojekten sowie von durch die Industrie direkt geförderten Promotionen mit Themen zu praxisrelevanten Fragestellungen.

Beratung: 
In Form von Beratung und Workshops bieten wir Möglichkeiten zum Wissenstransfer im Bereich der Mobilen Technologien an.